Jugend

Training forever!

Jurij Alschitz

ALthattheatre ist ein Impuls für Künstler*innen jeden Alters aus jeder Weltregion. Eine Vorbereitung für die Zukunft? Ein Resümee des künstlerischen Lebens? Ein Innehalten mitten in der Karriere? Unabhängig von der bisherigen Ausbildung oder dem beruflichen Status wird ALthattheatre nur nach der eigenen Motivation fragen.

Der künstlerische Leiter Dr. Jurij Alschitz hat in den letzten 30 Jahren eine ganze Bandbreite verschiedener Weiterbildungsprogramme entwickelt; immer aus dem tiefen Verständnis heraus, dass die wirklich wichtigen Fragen erst nach der Ausbildung im professionellen Leben auftauchen. ALthattheatre kann als sein ultimativer Vorschlag für den Prozess der lebenslangen künstlerischen Entwicklung als Schauspieler*in gesehen werden.

Liebe Kolleg*innen,

Für mein erstes Buch wählte ich den Titel “Training forever!”. Das war vor mehr als 20 Jahren. Bis heute stehe ich hinter diese Aufforderung und ich unterrichte nach wie vor. Mit meinem neuen Programm ALthattheatre ändere ich aber etwas grundlegend: die Schauspieler*innen sind an der Entwicklung von Wissen beteiligt. ALthattheatre folgt keinem rigiden Lehrplan, sondern bedient sich der Methode der „100 Aufgaben”.

Der Unterschied zu allem, was Ihr bisher erlebt haben mögt, ist, dass wir alle Aspekte des Theaters immer gleichzeitig berühren – durch Übungen, kurze mehrstimmige gedankliche Impulse, individuelles Coaching, gemeinsame Diskussionen, die immer wieder durchbrochen werden von unkontrollierbaren Interventionen, kollektiven Improvisationen, spontanen Aktionen; kurz wir erlauben uns das Gefühl von Spontaneität, Impulsivität und auch Chaos.

voids

Die Intensität solch einer Praxis muss ausbalanciert werden mit „Vakuum-Momenten” des vorrübergehenden Zusammenbruchs und der Leere. Genau in diesen Leerstellen – voids – entstehen Ideen, und in Bruchteilen von Sekunden werden Einsichten geboren, die sich selbst oder durch den Studenten zu Formeln und Algorithmen des Wissens transformieren, dem selbsterschaffenen Wissen. Es ist wichtig, dass dieses neue Wissen wie ein Wirbelwind aufsteigt; es entsteht aus Wellen verschiedener komplementärer Spiralen von Gedanken, Sätzen und Ideen, die in die exakte Formel, Phrase, Wort, Geste, Punkt zusammenfallen und sich dann ins Unendliche entfalten.

liquid knowledge

ALthattheatre läßt Wissen nicht stillstehen. Ständig bewegt und entwickelt es sich weiter, interagiert mit anderen Ideen, addiert, multipliziert und verändert sie – und wird sie möglicherweise auch wieder zerstören. Das ist das Wesen und eines der Prinzipien der Quantentechnik des „flüssigen Wissens”.

quantum birth of knowledge

Dieses Spiel mit Wissen steht außerhalb der Zeit. Genauer gesagt, dieser Prozess hält sich nicht an lineare Zeitabläufe. Anfang und Ende hören auf zu existieren. Die Zeit rennt, bleibt stehen, geht rückwärts, springt von einem Thema oder Aufgabe zur anderen. Die Zeit bestimmt nicht über den Studenten; hier ist der Student der Herrscher über die eigene Zeit.

Dr. Jurij Alschitz

Erfahre mehr über das Programm im Detail:

Impuls-Seminare

Online-Training

40 Tage

Praktische Informationen